Dieser Artikel enthält Links zu Produkten oder Dienstleistungen von einem oder mehreren unserer Inserenten oder Partner. Wir können eine Provision erhalten, wenn Sie auf unsere Website klicken oder einen Kauf über unsere Website tätigen. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir Geld verdienen.

Konto wechseln

Wie man den Bankwechseldienst nutzt und wichtige Punkte, die man sich merken sollte.

Es ist großartig, ein neues Bankkonto zu finden, das Ihren Bedürfnissen besser entspricht. Aber was ist mit Ihrem bestehenden Bankkonto? In diesem Leitfaden erklären wir Ihnen, wie Sie Ihr Bankkonto in Deutschland problemlos wechseln können.

Was ist der Dienst für den Wechsel des Bankkontos?

In Deutschland sind die Banken zur Zusammenarbeit verpflichtet, um Kunden beim Kontowechsel zu unterstützen. Dies ist einem Gesetz aus dem Jahr 2016 zu verdanken, das den Kontowechselservice zur Pflicht gemacht hat. Wenn Sie die Bank wechseln, sendet Ihre derzeitige Bank Ihrer Bank Ihre Transaktionshistorie und organisiert auch Ihre Lastschriften, die geändert werden sollen.

Wie funktioniert der Kontowechselservice?

Die Nutzung des Kontowechselservice umfasst einige wenige Schritte.

Schritt 1

Wenn Sie ein neues Bankkonto eröffnen (online oder in einer Filiale), müssen Sie Angaben zu Ihrem bestehenden Bankkonto machen. Wenn Sie sich in einer Zweigstelle bewerben, müssen Sie ein physisches Formular ausfüllen. Wenn Sie ein Online-Konto eröffnen, wählen Sie einfach die Option Bankwechsel und geben Sie dort Ihre Daten an.

Schritt 2

Ihre neue Bank wird innerhalb von zwei Tagen bestimmte Informationen von Ihrer alten Bank anfordern. Dazu gehört eine Liste Ihrer bestehenden Daueraufträge und Ihrer Transaktionen der letzten 13 Monate.

Schritt 3

Ihre alte Bank wird diese Angaben innerhalb von fünf Werktagen an Ihre neue Bank und an Sie selbst senden. Sie müssen ihnen mitteilen, welche Transaktionen auf Ihre neue Bank übertragen werden sollen. Außerdem müssen Sie ein Datum angeben, an dem sie keine eingehenden Überweisungen mehr annehmen, keine Lastschriften mehr annehmen und keine Daueraufträge mehr ausführen sollen. Sie werden den Restbetrag Ihres Kontos an dem von Ihnen gewählten Datum an Ihre neue Bank überweisen und dann Ihr Konto schließen.

Schritt 4

Ihre alte Bank wird sich mit allen Unternehmen in Verbindung setzen, die von Ihrem Kontowechsel betroffen sind. Dazu gehören auch alle Daueraufträge, die Sie eingerichtet haben.

Schritt 5

Jedes an der Umstellung beteiligte Unternehmen muss dies schriftlich bestätigen. Ihre Daueraufträge und Lastschriften werden an dem von Ihnen angegebenen Datum geändert und Ihr Konto wird geschlossen.

Was sollten Sie bei der Nutzung des Vermittlungsdienstes beachten

Es gibt einige Punkte zu beachten, wenn Sie über den Dienst die Bank wechseln.

  • Bevor Sie die Bank wechseln können, müssen Sie Ihr neues Bankkonto eröffnen
  • Es wird versprochen, dass der Wechsel Ihres Kontos mit dieser Methode zehn Minuten dauern wird, aber es dauert oft länger.
  • Es liegt in Ihrer Verantwortung, wichtige Lastschriften und Überweisungsvorlagen zu identifizieren. Nehmen Sie sich also Zeit, um alle wichtigen Transaktionen zu finden, die umgestellt werden müssen.
  • Sie müssen Kontaktinformationen für alle Unternehmen angeben, mit denen Ihre alte Bank Kontakt aufnehmen muss.
  • Einige Online-Dienstleister, wie PayPal und eBay, verlangen, dass Sie Ihre Bankverbindung auf ihren Websites manuell ändern.
  • Es gibt Berichte, dass regelmäßige Daueraufträge mit dem Bankwechseldienst nicht einfach zu übertragen sind. Möglicherweise entscheiden Sie sich dafür, diese manuell zu ändern.

Was sollten Sie vor einem Wechsel des Bankkontos beachten?

Hier sind einige Faktoren, die Du berücksichtigen solltest, bevor Du den Wechsel vollziehst.

  • Willkommensboni. Wenn Du zu einem neuen Anbieter wechselst, kann es sein, dass Du möglicherweise Anspruch auf Neukundenvorteile wie Vorzugszinssätze und Cashback auf bezahlte Rechnungen bekommst. Sind diese Vorteile den Wechsel wert, oder erhälst Du bereits gute Angebote mit deinem aktuellen Anbieter? Außerdem erhalten Neukunden diese einmaligen Vorteile. Das bedeutet, dass Du möglicherweise nicht teilnahmeberechtigt bist, wenn Du zu einem Anbieter wechselst, bei dem Du bereits ein Konto hast oder bei dem Du früher ein Konto hattest.
  • Gebühr für die vorzeitige Schließung deines bestehenden Bankkontos. Einige Banken in Deutschland erheben Gebühren für die vorzeitige Schließung von Konten, wenn diese vor Ablauf einer bestimmten Frist geschlossen werden. Diese Kosten belaufen sich in der Regel auf eine geringfügige Belastung deiner Geldbörse, könnten aber den Zeitpunkt beeinflussen, zu an dem du dich entscheiden würdest, das Bankkonto zu wechseln.
  • Gebühren und Zinssätze für ein neues Konto. Wie hoch sind die Gebühren für das neue Konto und wie hoch der angebotene Zinssatz? Kommen die Bedingungen des neuen Kontos an die des bestehenden Kontos heran?
  • Teilnahmebedingungen. Erfüllst Du die Teilnahmebedingungen für das neue Konto, das Du im Auge hast? In einigen Fällen kann es sein, dass Du nur für die Eröffnung eines Basiskontos in Frage kommst, jedoch nicht für die vollen Vorteile und Zinssätze, wie sie von der Bank beworben werden. Dies geschieht am häufigsten mit Bankkonten mit abgestuften Zinssätzen.
  • Nicht-monetäre Überlegungen bezüglich deiner neuen Bank. Neben Zinsen und Gebühren gibt es bei einem Bankenwechsel noch einige andere Dinge zu beachten. Wie zugänglich sind deren Geldautomaten? Wie gut ist die Qualität des angebotenen Kundenservice? Ist Mobile Banking verfügbar? Am Besten erstellst Du eine Liste von Fragen und schaust, ob dein neuer Anbieter deine gewünschten Kriterien erfüllt.
  • Lizenzierung. Wenn Du in Erwägung ziehst, zu einer digitalen Bank zu wechseln, solltest Du überprüfen, wie diese lizenziert ist. Nicht alle digitalen Banken sind auch wirklich “Banken”. Ohne Banklizenz können diese Anbieter keine Standard-Bankkonten anbieten und die Gelder, die Du bei ihnen einzahlst, sind nicht durch die staatliche Einlagensicherung geschützt.

    Häufig gestellte Fragen

    Vergleichen Sie eine Reihe von Bankkonten in Deutschland

    Name Product Kontogebühr Zinssatz Überziehung Kartengebühr Heute eröffnen
    Commerzbank Kostenloses Girokonto
    0 €
    0%
    0%
    9.90 €
    Zur Website
    Weitere Einzelheiten

    Erhalten Sie nach 3 Monaten Kontoaktivität ein Startguthaben von 100 €

    Ein Girokonto mit 0 € Gebühren und Cashback an ausgewählten Shell-Tankstellen. Beinhaltet eine Mastercard Classic Kreditkarte.
    1822MOBILE Girokonto
    0 €
    0%
    0%
    0 €
    Zur Website
    Weitere Einzelheiten
    Kostenlose Kontoführung, bis zu 100€ Empfehlungsprämie und eine kostenlose Sparkassen-Card: dies alles bietet Ihnen Ihr Girokonto 1822MOBILE.
    Comdirect Bank Girokonto
    4.90 €
    0%
    6.50%
    0 €
    Zur Website
    Weitere Einzelheiten
    Ein kostenloses Girokonto ohne Mindesteinzahlung. Beinhaltet eine kostenlose Visa-Kreditkarte und kostenlose Bargeldabhebungen weltweit.
    Norisbank Top-Girokonto
    0 €
    0%
    10.85%
    0 €
    Zur Website
    Weitere Einzelheiten
    Mit einer Reihe von digitalen Bankdienstleistungen ist dieses kostenlose Girokonto ideal für eine mühelose Kontoverwaltung und den täglichen Transaktionsbedarf.
    loading

    Compare up to 4 providers

    More guides on Finder

    Go to site