Dieser Artikel enthält Links zu Produkten oder Dienstleistungen von einem oder mehreren unserer Inserenten oder Partner. Wir können eine Provision erhalten, wenn Sie auf unsere Website klicken oder einen Kauf über unsere Website tätigen. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir Geld verdienen.

Indexfonds: So investieren Sie richtig

Erhalten Sie Zugang zu einer Auswahl von Aktien durch einen kostengünstigen Indexfonds, indem Sie unserem Leitfaden für Einsteiger folgen.

In Indexfonds investieren Vergleichen Sie Online-Broker
Finder ist der redaktionellen Unabhängigkeit verpflichtet. Wir erhalten zwar eine Vergütung, wenn Sie auf Links zu Partnern klicken, aber diese beeinflussen nicht unsere Meinungen oder Bewertungen.

Wenn Sie in Deutschland investieren möchten, haben Sie vielleicht schon von Anlegern wie Warren Buffett über Indexfonds gehört. Es gibt einen guten Grund, warum sie so angesehen sind. Ein Indexfonds ist in der Regel ein kostengünstiges, risikoarmes Anlageportfolio aus Aktien und anderen Vermögenswerten, das einen Finanzmarktindex abbildet.

Aber wie funktionieren sie und was unterscheidet sie von anderen Fondsarten? In diesem Leitfaden erfahren Sie alles, was Sie über Indexfonds in Deutschland wissen müssen, und warum sie so viel Aufsehen erregen.

Bei einem Online-Broker in einen Indexfonds investieren

warning iconWarnung: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 und 89 % der Konten von Kleinanlegern verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
1 - 14 of 14
Name Product Märkte CFDs Anzahl Bestände Aktien Link
Scalable Capital
BE, FI, FR, DE, IE, IT, NL, ES
Nein
6000
Ja
Zur Website
Mehr Info
Investieren birgt ein Verlustrisiko
Neukunden erhalten bei Eröffnung eines Accounts kostenlose Aktien von Tesla, Apple oder Zalando oder einen nachhaltigen ETF. Es gelten die AGB.
Gebührenfreie Ausführung für alle Sparpläne und ab 1 € Sparrate, mehr als 1.900 ETFs aller Anbieter, Aktien, Krypto und Derivate unbegrenzt handeln
DEGIRO
DE, NL, BE, FR, UK, AT, CH, DK, ES, FI, GR, HU, NO, PT, IT, BE, NL, IE, PL, CZ, US, CA, AU, HK, JP, SG
Nein
Zugang zum globalen markt
Ja
Zur Website
Mehr Info
Investieren birgt ein Verlustrisiko
Anleger haben über die Plattform Zugang zum eigenen Portfolio, zu Realtimekursen und zu vielen Ordermöglichkeiten.
Bux Zero
Globale Aktionen
Nein
2900+
Ja
Zur Website
Mehr Info
Mit dem kostenlosen Account bei Bux Zero können Sie Aktien und ETFs provisionsfrei ohne Mindesteinzahlung kaufen.
Freedom Finance
AT, BE, BG, CH, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, UK, GR, HR, HU, IR, IS, IT, LI, LT, LU, LV, MT, NL, NO, PL, PT, QA, RO, SE, SI, SK, TH, AE
Nein
Zugang zum globalen markt
Ja
Zur Website
Mehr Info
Investieren birgt ein Verlustrisiko
Smartbroker
AU, BE, DK, UK, FI, FR, HK, IT, JP, CA, NL, NO, AT, PT, SE, CH, SG, ES, US
Nein
N/A
Ja
Zur Website
Mehr Info
Investieren birgt ein Verlustrisiko
Smartbroker ist seit Ende 2019 am Markt und bietet Wertpapierhandel zum günstigen Festpreis an.
Trade Republic
EU
Nein
7,300
Ja
Zur Website
Mehr Info
Nutzer können über den beliebten Broker Trade Republic mit Aktien, ETFs, Anleihen und einigen Rohstoffen handeln.
Flatex
DE, US, CA, AT, CH, FR, IT, BE, PT, NL
Ja
N/A
Ja
Zur Website
79.51% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld.
Mehr Info
CFD Service. Ihr Kapital ist in Gefahr.
Flatex bietet den Kauf und Verkauf von Wertpapieren zu einem günstigen Festpreis an. Seit März 2020 erhebt der Broker eine Depotführungsgebühr, die auf das Kundenvermögen berechnet wird.
Comdirect
DE, AU, FR, GR, UK, IT, CA, NL, SE, CH, ES, JP, US
Ja
N/A
Ja
Zur Website
78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld.
Mehr Info
CFD Service. Ihr Kapital ist in Gefahr.
Der Broker wird von einer hochrangigen Behörde reguliert, ist börsennotiert und hat einen Bankenhintergrund.
Consorsbank
DE, US, AR, BR, EG, BE, CN, GB, FR, FI, IE, CA, JP, IN, ID, CH, SG. ES, MX, HU, NL, TH, ZA, RU, IT, DK, KR, UA, SK
Ja
Zugang zum globalen markt
Ja
Zur Website
79.67% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld.
Mehr Info
CFD Service. Ihr Kapital ist in Gefahr.
Die Consorsbank bietet ein umfangreiches Wertpapierangebot, ein großes Angebot im Bereich der Bank-Produkte sowie Handel an über 30 Börsen weltweit im mittleren Preissegment.
justTRADE
DE
Nein
7,300
Ja
Zur Website
Mehr Info
Investieren birgt ein Verlustrisiko
Kostenfreie Depot- und Kontoführung bei der Partnerbank, extralange Handelszeiten und sehr geringe Gebühren erwarten Sie bei justTrade.
Zacks Trade
US, CA, MX, AUT, BEL, FR, DE, IT, NL, ES, NO, SE, UK, CH, HK, JP, SG, RU, AU
Nein
Zugang zum globalen markt
Ja
Zur Website
Mehr Info
Investieren birgt ein Verlustrisiko
Niedrige Gebühren, umfangreiche Aktien- und ETF-Auswahl, großartiger Kundenservice erwarten Sie bei Zacks Trade.
eToro
ES, IT, US, DK, NL, BE, PT, FR, DE, FI, HK, UK, RU, NO, CH, SE, SA, CA
Ja
2000+
Ja
Zur Website
71% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld.
Mehr Info
CFD Service. Ihr Kapital ist in Gefahr.
eToro wurde 2007 ins Leben gerufen und ist am besten als soziale Handelsplattform bekannt, die sich an Händler aller Erfahrungsstufen wendet. Es ermutigt Benutzer, sich gegenseitig zu beraten und bietet den CopyTrader-Service an, mit dem Benutzer die Geschäfte führender Investoren kopieren können.
Saxo
US, CA, ES, DE, IE, UK, IT, DK, FI, SE, NL , BE, PT, FR, CZ, CH, AT, ZA, AU, HK, MY, SG, JP, NO
Ja
19,000+
Ja
Zur Website
65% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld.
Mehr Info
CFD Service. Ihr Kapital ist in Gefahr.
Vielfältiges Produktportfolio und ein Kundenservice, der in mehreren Sprachen zur Verfügung steht.
Naga
US, UK, DE, NE, ES, FR, IT, HK
Ja
300
Ja
Zur Website
84.69% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld.
Mehr Info
CFD Service. Ihr Kapital ist in Gefahr. Ein idealer Account für Anleger, die erfolgreiche Trades anderer Nutzer kopieren und auf ein breites Angebot an Finanzinstrumenten zugreifen möchten.
loading

Compare up to 4 providers

So fangen Sie an

Wenn Sie bereits wissen, was Indexfonds sind und mit dem Investieren beginnen wollen, können Sie dies über einen Fondsmanager, einen Full-Service-Broker oder eine Online-Aktienhandelsplattform tun. Eine der einfachsten und kostengünstigsten Möglichkeiten, Zugang zu Indexfonds zu erhalten, sind börsengehandelte Fonds (ETFs), die an der Frankfurter Börse gehandelt werden.

Bevor Sie dies tun, sollten Sie wissen, dass nicht alle ETFs Indexfonds sind und dass einige Fonds risikoreicher sind als andere – darüber können Sie weiter unten mehr lesen.

Was sind Indexfonds?

Ein verwalteter Investmentfonds ist in der Regel ein Portfolio aus Aktien und anderen Vermögenswerten. Anstatt Aktien eines einzigen Unternehmens zu kaufen, können Sie in ein ganzes Bündel von Unternehmen investieren. Um Gewinne für ihre Kunden zu erzielen, kaufen und verkaufen die Fondsmanager Vermögenswerte innerhalb des Fonds, indem sie versuchen, Marktbewegungen vorherzusagen. Dieses schwierige Unterfangen wird als “aktives” Management bezeichnet.

Ein Indexfonds wird ein wenig anders gehandhabt. Es handelt sich einfach um eine Art Bündel von Unternehmensaktien, das einen Finanzindex nachahmt und nur wenig Eingriffe von seinen Fondsmanagern erfordert.

Was ist ein Aktienmarktindex?

Um einen Indexfonds zu verstehen, ist es wichtig zu wissen, was ein Index ist. Ein Marktindex ist eine Sammlung von Aktien, die an einer Börse notiert sind. Der bekannteste Index Deutschlands ist der Deutsche Aktienindex (DAX), der die größten Unternehmen Deutschlands auf der Grundlage von Handelsvolumen und Marktkapitalisierung umfasst. Die Alternative an der Wall Street ist der S&P 500 Index, der die 500 größten börsennotierten Unternehmen in den USA umfasst.

In den Medien werden diese Indizes oft erwähnt, weil die Anleger sie nutzen, um die Gesamtleistung eines Marktes zu verfolgen. Sie steigen und fallen in Abhängigkeit von einer Reihe von Wirtschaftsindikatoren und Unternehmensnachrichten. Wenn es einer Volkswirtschaft beispielsweise gut geht, steigen die Börsenindizes tendenziell, weil die Anleger mehr Vertrauen in den Kauf von Aktien haben. Wenn die Handelsspannungen zwischen den Ländern zunehmen, fallen die Börsenindizes in der Regel, da die Anleger nervös werden.

Wie funktionieren Indexfonds?

Indexfonds halten eine Auswahl von Aktien, die einen Index bilden. Der iShares Core MSCI World UCITS ETF USD, der an der Börse notiert ist, bildet beispielsweise den MSCI World Index ab, eine Sammlung von 1600 Unternehmen aus 23 entwickelten Märkten.

Verlässt ein Unternehmen den Index, verkauft der Fondsmanager einfach seine Aktien und ersetzt sie durch neue Titel. Aus diesem Grund gelten Indexfonds als vergleichsweise sichere, wenn auch weniger spannende Alternative zum direkten Kauf von Aktien eines Unternehmens. Da diese Art von Fonds nur ein minimales Management erfordert, spricht man von “passivem” Investieren.

Es ist wichtig zu wissen, dass Indexfonds im Ausland manchmal als “Investmentfonds” bezeichnet werden, während sich der Begriff “Indexfonds” in Deutschland eher auf börsengehandelte Fonds (ETFs) bezieht.

Was ist ein ETF?

Ein ETF ist ein Korb von Wertpapieren, die an einer Börse wie der Börse Frankfurt notiert sind. In Deutschland sind börsengehandelte Fonds in der Regel “passive” Anlagen, die einen Vermögenswert oder einen Index nachbilden, aber das ist nicht immer der Fall. Mehr über diese Fonds erfahren Sie in unserem informativen ETF-Leitfaden.

Der Unterschied zwischen ETFs und traditionellen Indexfonds

Die meisten börsengehandelten Fonds ähneln den traditionellen Indexfonds insofern, als sie kostengünstig sind und einen wichtigen zugrunde liegenden Index abbilden, allerdings gibt es einige wichtige Unterschiede:

  • ETFs sind börsennotiert. Der Hauptunterschied besteht darin, dass ETFs wie Aktien an der Börse gehandelt werden, während Indexfonds nicht börsennotierte verwaltete Fonds sind.
    Sie haben einen anderen Preis. Der Preis, den Sie für einen börsengehandelten Fonds zahlen, ist sein Marktwert, der von seiner Performance an der Börse abhängt. Der Preis, zu dem Sie einen Indexfonds kaufen oder verkaufen können, ist der Nettoinventarwert der zugrunde liegenden Wertpapiere.
  • Kauf und Verkauf. ETFs können in Deutschland jederzeit während eines Handelstages gekauft oder verkauft werden, während die Preise für verwaltete Fonds erst am Ende des Tages festgelegt werden.
  • ETFs haben eine geringere Mindestanlage. Indexfonds erfordern in der Regel eine höhere Mindestanlage von mehr als 10.000 €. Viele ETFs können für weniger als 50 Euro erworben werden.
  • Indexfonds erheben keine Transaktionsgebühren. Beim Kauf oder Verkauf eines börsengehandelten Fonds fällt fast immer eine Maklergebühr an, aber bei Indexfonds entfallen diese Kosten in der Regel. Dies bedeutet, dass ein verwalteter Indexfonds eine gute Option für Anleger sein kann, die im Laufe der Zeit häufig kleine Beträge in ihren Fonds einzahlen möchten.
  • ETFs haben niedrigere Gebühren. Andererseits sind die Steuer- und Verwaltungsgebühren bei ETFs in der Regel niedriger als bei traditionellen Indexfonds.

Warum in einen Indexfonds investieren?

Einfach ausgedrückt: Indexfonds haben sich in Deutschland als besser erwiesen als viele andere Anlageformen.

Im Jahr 2007 wettete einer der erfolgreichsten Investoren der Welt, Warren Buffett, um 1 Million Dollar, dass ein Bündel aktiv verwalteter Fonds über 10 Jahre schlechter abschneiden würde als der S&P 500. Er argumentierte, dass ein Fonds, der lediglich einen wichtigen Index nachbildet, bessere Renditen erzielen würde als ein aktiv von Fachleuten verwalteter Fonds. Ein Jahrzehnt später hat Buffett diese Wette gewonnen.

Der Punkt ist, dass die großen Indizes zwar von Jahr zu Jahr schwanken, aber in der Regel über einen langen Zeitraum hinweg steigen. So verliert jeder Index während einer Finanzkrise (z.B. 2008) an Wert. Aber selbst wenn Sie kurz vor dieser Zeit in den Indexfonds investiert hätten, wären Sie heute finanziell besser gestellt, als wenn Sie gar nicht investiert hätten.

Was sind die Vorteile von Indexfonds?

  • Indexfonds kosten weniger. Passive Fonds erfordern weniger Arbeit, so dass sie in der Regel niedrigere Gebühren verlangen als aktiv verwaltete Fonds in Deutschland. Bei verwalteten Fonds können die hohen Gebühren die vom Makler erzielten Renditen leicht auffressen.
  • Sie können höhere Renditen erzielen. Es ist erwiesen, dass Indizes die von Fondsmanagern über viele Jahre hinweg erzielten durchschnittlichen Renditen häufig übertreffen. In Verbindung mit niedrigeren Gebühren sind sie eine sinnvolle Investition.
  • Einfacher Handel. Viele der an der Frankfurter Börse notierten ETFs sind Indexfonds, die über Maklerplattformen leicht zugänglich sind.
  • Sie können Ihr Portfolio diversifizieren. Die Investition in einen Indexfonds bietet Zugang zu einer Reihe von Unternehmen aus verschiedenen Sektoren.
  • Sie sind relativ sicher. Indexfonds gelten als sicherere Alternative zu Direktinvestitionen am Aktienmarkt, da Indizes im Allgemeinen weniger schwankungsanfällig sind als Einzelaktien.

Natürlich ist keine Anlage zu 100 % “sicher”, und Sie sollten sich immer professionell beraten lassen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen. Hier sind einige der Risiken, die Anleger beachten sollten:

Was sind die Risiken von Indexfonds?

  • Sie könnten Ihr Geld verlieren. Wie bei jeder Investition müssen Sie das Schlechte mit dem Guten verbinden. Wenn ein Index gut läuft, bringt Ihre Anlage Gewinne, aber wenn ein Index fällt, dann auch Ihre Anlage.
  • Es handelt sich nicht um einen kurzfristigen Plan. Passive Fonds entwickeln sich über viele Jahre hinweg am besten. Wenn Sie in einen Indexfonds investieren und sechs Monate später feststellen, dass Sie das Geld brauchen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie weniger haben, als Sie zu Beginn hatten.
  • Nicht alle Anlagen sind sicher. Obwohl viele Indexfonds in Deutschland relativ sichere Hauptindizes abbilden, kann technisch gesehen jeder Pool von Vermögenswerten in einem Fonds gebündelt werden. Einige Indexfonds orientieren sich an volatilen globalen Märkten, z. B. dem Ölsektor, während andere risikoreichere Anlagewerte bündeln. Machen Sie immer Ihre Hausaufgaben.
  • Nicht alle ETFs sind Indexfonds. ETFs gibt es in allen Formen und Größen und nicht alle werden passiv verwaltet. Einige sind sehr komplex und riskant.

Beliebte in Deutschland erhältliche Indexfonds und ETFs

NameIndexTyp
Vanguard FTSE AWFTSE All-World IndexETF
Vanguard S&P 500Standard & Poor’s 500 IndexETF
iShares Euro Stoxx 50 UCITSEURO STOXX50 IndexETF
iShares Core FTSE 100 UCITSFTSE 100 IndexETF

In Indexfonds investieren in 3 Schritten

Die meisten großen Fondsmanager bieten Zugang zu einem begrenzten Pool von Indexfonds, obwohl ETFs in Deutschland die am leichtesten zugängliche Option sind.

Traditionelle Indexfonds können direkt über die entsprechenden Fondsanbieter erworben werden. ETFs können mit jedem normalen Börsenkonto erworben werden.

Unabhängig davon, ob Sie in einen börsengehandelten oder einen nicht börsennotierten Indexfonds investieren möchten, müssen Sie die folgenden Schritte beachten:

1. Überlegen Sie Ihre Strategie

Fragen Sie sich, was Sie mit dieser Anlage erreichen wollen. Überlegen Sie, wie viel Zeit Sie benötigen und wie viel Risiko Sie bereit sind, auf sich zu nehmen. Müssen Sie das Geld in einem Jahr abheben oder können Sie es 10 Jahre lang halten?

2. Beurteilen Sie Ihre Optionen

Vergleichen Sie online Fonds, um ein Produkt zu finden, das Ihren Zielen entspricht. Berücksichtigen Sie die Risiken, die Wertentwicklung des Fonds, die Maklergebühren und andere Transaktionskosten. Bei Fonds, die an den Börsen notiert sind, ist ein weiterer wichtiger Faktor das tägliche Handelsvolumen, da ein geringeres Volumen wahrscheinlich größere Schwierigkeiten beim Kauf und Verkauf zu dem von Ihnen gewünschten Preis bedeutet.

Die wichtigsten Punkte, die bei der Entscheidung für einen Indexfonds berücksichtigt werden sollten:

  • Verwaltung
  • Maklergebühren
  • Transaktionsgebühren
  • Die Wertentwicklung des Fonds in den letzten 3, 5 und 10 Jahren
  • Sind die Vermögenswerte des Fonds sicher oder weist der Fonds eine gewisse Volatilität auf?
  • Der Mindestanlagebetrag und wie oft Sie mit dem Fonds Geschäfte tätigen wollen

3. Handeln Sie über einen Fondsmanager oder Online-Broker

Wenn Sie das richtige Produkt gefunden haben, müssen Sie sich überlegen, wie Sie am besten darauf zugreifen können.

Der Zugang zu Indexfonds erfolgt über die jeweiligen Fondsanbieter.

  • Wenn Sie sich direkt an einen Fondsmanager wenden, müssen Sie ein Antragsformular ausfüllen und einen Nachweis über Ihre Adresse, Ihren Ausweis und Ihre PPS-Nummer vorlegen. Dieses muss zusammen mit einem Scheck oder einem Transaktionsnachweis per Post oder E-Mail zurückgeschickt werden.
  • Finanzplaner können auch in Ihrem Namen einen Indexfonds beantragen.

ETFs sind über die meisten Online-Handelsplattformen in Deutschland zugänglich und können wie jede andere Aktie erworben werden. Sie müssen sich bei einer Online-Aktienhandelsplattform anmelden. Dazu müssen Sie Folgendes tun:

  • Persönliche Angaben machen und einen Ausweis vorlegen
  • Geld auf Ihr Handelskonto überweisen
  • Sich bei Ihrem Konto anmelden
  • Nach dem gewünschten ETF suchen und einen Kaufauftrag erteilen

Wenn Sie weitere Informationen über ETFs wünschen, sollten Sie sich zunächst informieren.

Haftungsausschluss: Die von uns bereitgestellten Informationen stellen in keiner Weise eine Befürwortung von Futures, Aktien, ETFs, CFDs, Optionen oder von bestimmten Anbietern, Diensten oder Angeboten dar. Sie können nicht als Anlageberatung oder als Empfehlungen irgendwelcher Art ausgelegt werden. Berücksichtigen Sie diese Umstände und lassen Sie sich beraten, bevor Sie Geschäfte irgendeiner Art tätigen.

More guides on Finder

  • Porsche-Börsengang 2022

    Porsche geht unter dem Tickersymbol P911 an die Börse. Das müssen Sie wissen, wenn Sie planen, vor oder nach dem Börsengang Porsche-Aktien zu kaufen.

  • In den S&P 500 investieren: Die besten ETFs und Indexfonds

    Was ist der S&P 500 und wie investiere ich in den bekannten US-amerikanischen Index? Alle wichtigen Infos und verfügbaren Börsen finden Sie hier.

  • Wie man Gazprom (OGZPY) Aktien in Deutschland kauft

    Schritte zum Besitz und zur Verwaltung von Gazprom-Beständen, mit 24-Stunden- und historischen Preisen vor dem Kauf.

  • NAGA Erfahrung

    Der NAGA Trading Broker ist ein tolles Angebot für erfahrene Trader, die Boni sammeln und von einer breiten Palette an Features profitieren möchten.

  • BUX Zero Erfahrungen

    Unschlagbare Gebühren und Sparpläne ab 1€ im Monat – dafür bietet BUX Zero eine vergleichsweise kleine Produktpalette.

  • eToro Deutschland

    eToro bietet kommissionsfreies und soziales Trading für Nutzer in Deutschland an.

  • In Silber investieren

    Ob als Rohstoff, ETF, Aktie oder Future – in Silber investieren wird angesichts der aktuellen Marktlage immer beliebter.

  • In Rohstoffe investieren

    Kaffee, Baumwolle und sogar Rind – erfahren Sie, wie Sie in Rohstoffe investieren können.

  • Aktien online kaufen

    Mit unserer Anleitung lernen Sie in sieben Schritten, wie Sie bei einem Aktien-Broker Aktien online kaufen und verkaufen können.

  • Was ist Optionshandel?

    Erfahren Sie alles Wissenswerte über den Optionshandel und warum er in Krisenzeiten erfolgsversprechend, aber auch risikobehaftet ist.

Go to site