Dieser Artikel enthält Links zu Produkten oder Dienstleistungen von einem oder mehreren unserer Inserenten oder Partner. Wir können eine Provision erhalten, wenn Sie auf unsere Website klicken oder einen Kauf über unsere Website tätigen. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir Geld verdienen.

Deutschland ist auf dem 12. Platz, was den Aktienhandel angeht

Und das Interesse am Investieren wird erwartungsgemäß nur noch ansteigen.

In unserer Aktienhandel-Statistik untersuchen wir das Verhalten von Privatanlegern weltweit und insbesondere in Deutschland.

Während die Aktienmärkte auf der ganzen Welt einen Kollaps durch die COVID-19-Pandemie 2020 erlitten, sind auch neue Privatanleger hinzugekommen, da junge Menschen zum ersten Mal auf den Aktienmarkt gekommen sind. In einigen Fällen gab es dementsprechende Anreize seitens der Regierungen, aufgrund derer die Personen zusätzliches Geld zum Ausgeben oder Anlegen zur Verfügung hatten.

Wie viele Menschen investieren denn momentan in den Aktienmarkt? Und kann man im Folgejahr erwarten, dass noch mehr investieren werden? Finder hat eine Umfrage unter 23.659 Menschen in 16 Ländern durchgeführt, um es herauszufinden.

Die Lage in den Deutschland genauer im Blick

Momentan ist Deutschland auf dem 12. Platz von 16 Ländern, was den Aktienhandel angeht. 28 % der Befragten erklärten, dass sie Aktien besitzen. Davon haben 24 % (23,69 %) Aktien erst in den letzten 12 Monaten gekauft und 4 % (4,30 %) erklärten, dass sie bereits Aktien besaßen, jedoch vor kurzem nicht investiert haben.

Im Einklang mit den Ergebnissen der weltweiten Umfrage von Finder über das Interesse zum Anlegen werden im Laufe des Folgejahres laut Aktienhandel-Statistik schätzungsweise weitere 14 % der Bevölkerung Aktien kaufen.

Im Schnitt investieren die Deutschen Geldbeträge unter 1.500€, nur 13 % der Deutschen investieren so viel. Inzwischen erklären 5 % der Deutschen, dass sie mehr als 10.000 € investiert haben, 4 % haben 1.500 € - 5.000 € investiert, und nur 2 % haben 5.000 € - 10.000 € investiert.

Männer sind stärker zum Anlegen geneigt als Frauen

Ungefähr 33 % der Männer besitzen momentan Aktien, während es bei Frauen nur 23 % sind. Am Jahresende lässt sich ein Anstieg von weiteren 15 % der Männer und 12 % der Frauen unter den Aktienbesitzern betrachten.

Interessanterweise neigen Männer sehr viel häufiger dazu, mehr als 10.000 € zu investieren als Frauen, wobei 6 % der Männer behaupten, dass sie diesen Betrag investiert haben, im Vergleich zu nur 3 % der Frauen.

Personen im Alter von 25 - 34 Jahren sind die Altersgruppe mit dem höchsten Aktienbesitz, wobei 31 % dieser Gruppe derzeit Anlagen halten und weitere 18 % beabsichtigen, Aktien bis zum Jahresende zu kaufen.

Allerdings sind Menschen im Alter von 55 - 64 Jahren am ehesten geneigt, mehr als 10.000 € zu investieren, wobei 6 % der Menschen in dieser Altersgruppe diese Beträge für Aktien im vergangenen Jahr ausgegeben haben.

Hong Kong ist in Aktienhandel-Statistik an der Spitze

Zum Zeitpunkt der Studie erklärten im Durchschnitt 34 % der Befragten, dass sie momentan Aktien besitzen. Investoren aus Hong Kong sind die Vorreiter, wobei ungefähr 57 % der Erwachsenen Aktien besitzen. Weitere 20 % der Erwachsenen aus Hong Kong beabsichtigen, zum Ende des Jahres 2021 Aktien zu kaufen.

Singapur ist nicht so weit hinter Hong Kong, wobei 53 % der Befragten erklärten, dass sie Aktien besitzen, und weitere 18 % beabsichtigen, Aktien zum Jahresende zu kaufen. Den dritten Platz auf der Liste nimmt die USA ein, wobei 47 % der Befragten erklären, dass sie momentan Anlagen in Aktienmärkten haben, und weitere 15 % erklären, dass sie zum Jahresende investieren werden.

Den letzten Platz nimmt Mexiko ein, wo nur 13 % der Befragten erklärten, dass sie aktuell über Anlagen verfügen. Jedoch beabsichtigen laut unserer Aktienhandel-Statistik 27 % der Mexikaner, bis zum Jahresende zu investieren.

Eine vergleichbare Situation liegt in Spanien vor, wobei nur 18% der Befragten erklärten, dass sie momentan über Anlagen verfügen. Als wir sie nach ihren Absichten zu Anlagen zum Jahresende von 2021 befragten, erklärten weitere 17 %, dass sie Aktien erwerben werden.

More guides on Finder

Ask an Expert

You are about to post a question on finder.com:

  • Do not enter personal information (eg. surname, phone number, bank details) as your question will be made public
  • finder.com is a financial comparison and information service, not a bank or product provider
  • We cannot provide you with personal advice or recommendations
  • Your answer might already be waiting – check previous questions below to see if yours has already been asked

Finder.com provides guides and information on a range of products and services. Because our content is not financial advice, we suggest talking with a professional before you make any decision.

By submitting your comment or question, you agree to our Privacy Policy and Terms.

Questions and responses on finder.com are not provided, paid for or otherwise endorsed by any bank or brand. These banks and brands are not responsible for ensuring that comments are answered or accurate.
Go to site